Romana Ganzoni

Ganzoni, Romana
© Yvonne Bollhalder

Romana Ganzoni, classe 1967, è nata e cresciuta a Scuol nella Bassa Engadina. Dopo gli studi di storia e lettere a Zurigo e un soggiorno a Londra, ha insegnato per vent'anni al liceo. Oggi è autrice indipendente e vive in Alta Engadina, a Celerina. 

www.romanaganzoni.ch

Bibliografia

Granada Grischun. Erzählungen (Zürich, Rotpunktverlag, Edition Blau, 2017)
Granada Grischun. Erzählungen (Zürich, Rotpunktverlag, Edition Blau, 2017)

Ein Mädchen verliert mit sieben seinen einzigen Freund – und versinkt fortan in viel zu großen Gummistiefeln. Ein anderes wartet sehnsüchtig auf Schnee, denn seine Eltern haben ein Skigeschäft: Kein Schnee und sie sind verloren. Sommer heißt Freibad, und das gehört den Girls. Sie entdecken hier zum ersten Mal die Schönheit der Jungen. Wenn sie hingegen in der Turnstunde die stinkende Seraina quälen, überkommt sie die Lust an Gewalt.
Romana Ganzoni erzählt einmal poetisch, dann explosiv und immer überraschend von den Beben einer Kindheit im Engadin und den Nachbeben im Heute. Mit einer bildreichen, kraftvollen Sprache sticht sie in eine Zeit, in der die Welt am Bahnhof endet, Bäche und Kinder zusammengehören und die Menschheit sich in Katholiken und Protestanten aufteilt.
Manchmal entpuppen sich die Erzählungen auch als Hommage – an Herrn Baumann, mit dem man im Speisewagen eine Baumhütte baut. Oder an den Vater, der tanzen konnte wie ein Gott, wenn er »Öl am Hut« hatte, und noch eine Rechnung offen hat, in Granada.

(Buchpräsentation Rotpunkverlag, Edition Blau)